Seelsorgeeinheit 11 St. Jakobus

Bettenhausen / Dornhan / Leinstetten / Sulz a.N. / Vöhringen

Impressum

Firmung 2021
Im Juni 2021 wird voraussichtlich die nächste Firmung in unseren Gemeinden stattfinden. Die Briefe an die Kandidaten nach unserem Datenbestand wurden versandt. Firmkandidaten sind alle im Zeitraum vom 01.10.2005 bis 30.09.2007 Geborenen (Firmung findet alle zwei Jahre statt). Falls Ihr keinen Brief erhalten habt, meldet Euch bitte im Pfarramt. Wie immer braucht es für die Firmvorbereitung erwachsene Begleiter, die sich mit den Firmbewerbern auf den Weg machen den Glauben zu entdecken. Wer könnte sich das vorstellen oder hat weitere Fragen? Melden Sie sich gerne bei Jan-Peter Hohloch (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.).

Nachruf Pfarrer. i. R. Alfons Gleißner
Diese Woche hat uns die Nachricht erreicht, dass unser ehemaliger Pfarrer Alfons Gleißner verstorben ist. Pfarrer Gleißner, geb. 1938, wurde 1968 zum Priester geweiht und war von 1972 -1975 leitender Pfarrer unserer Kirchengemeinde in Sulz.1975 wechselte er in die Kirchengemeinde Tamm bei Ludwigsburg.
Vielen Älteren von uns ist Pfarrer Gleißner noch in guter Erinnerung. Bewegt vom Geist und den Aufbrüchen des Zweiten Vatikanischen Konzils, hat er auch in unserer Kirchengemeinde viel bewegt und angestoßen. Dabei war ihm eine demokratisch geprägte Kirche, die mit und bei den Menschen ist, wichtig.
Noch bis zuletzt hatte Pfarrer Gleißner Kontakte zu einigen Mitgliedern unserer Kirchengemeinde. Sein letzter Besuch in Sulz war 2014 aufgrund des Jubiläums und der Verabschiedung unseres damaligen Mesners Alois Becker, den er 40 Jahre zuvor für dieses wichtige Amt gewinnen konnte.
Seinen Altersruhesitz hatte Pfarrer Gleißner in Kressbronn am Bodensee. Am 05.07. ist er im Hospiz in Ravensburg friedlich eingeschlafen. Am 09.07. wurde er auf dem alten Friedhof in Kressbronn beigesetzt.
Als Kirchengemeinde möchten wir in diesem Nachruf unsere Trauer bekunden und Pfarrer Gleißner für all das danken, was er in Sulz als Seelsorger für die Menschen getan und auf den Weg gebracht hat. Den Angehörigen von Pfarrer Gleißner gilt unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und für ihn beten. Möge er in Frieden ruhen.

Urlaub Pfarrer Lokay
Vom 01. Juli bis 31. Juli 2020 befindet sich Pfarrer Lokay im Urlaub. Die Gottesdienste am Sonntag finden wie gewohnt statt. Die Werktagsgottesdienste fallen im Juli aus.

Vorbereitungstreffen Gedenkgottesdienst für Verstorbene und trauernde Hinterbliebene
Auch in diesem Jahr möchten wir in unserer Gemeinde einen Gedenkgottesdienst für unsere Verstorbenen und deren trauernden Hinterbliebenen im November durchführen.
Wer sich aus unserer Gemeinde in die Vorbereitung und Organisation des Gedenkgottesdienstes und dem darauffolgenden Treffen einbringen möchte, ist herzlich am Donnerstag, 09.07. um 19.30 Uhr ins kath. Gemeindehaus eingeladen. Ein zweites Vorbereitungstreffen wird dann noch im Oktober stattfinden.  Wir freuen uns über jede inhaltliche Idee und helfende Hand. Bei Interesse bzw. bei Fragen dürfen sich gerne an Urs Thiel wenden (07454 / 406780).
Für das Vorbereitungsteam: Urs Thiel

Erstkommunion 2021 – Elternabend
Am Dienstag, den 21. Juli 2020 findet um 19.00 Uhr im kath. Gemeindehaus Sulz, Bahnhofstraße 20 ein unverbindlicher Informationsabend statt.
Herzliche Einladung an alle Eltern, deren Kinder im nächsten Schuljahr die dritte Klasse besuchen oder ca. 9 Jahre alt sein werden.

Aus dem Kirchengemeinderat
Pfarrer Lokay begrüßte den neuen Kirchengemeinderat und wünschte eine gute Zusammenarbeit. Anschließend wurden die Kirchengemeinderäte verpflichtet. Gewählter Vorsitzender wurde Herr Jan-Peter Hohloch, Stellvertreterin Frau Carmen Wößner.
Schriftführer ist weiterhin unser Kirchenpfleger Kurt Hanus. Zu seinem Stellvertreter wurde Markus Steppacher gewählt. Als Vertreterin in den Dekanatsrat wurde Frau Ulrike Schmidt gewählt. Die Stellvertretung übernimmt Herr Giuseppe Mastragostino. Kraft Amtes gehört der Gewählte Vorsitzende Herr Jan-Peter Hohloch dem Gemeinsamen Ausschuss der Seelsorgeeinheit an. Als weitere Vertreter wurden Frau Karoline Rebholz und Frau Irene Jaworski bestimmt.

Beichtmöglichkeit
nach Rücksprache mit Pfarrer Lokay möglich.

Zueinanderstehen

Wir sind für Sie da, wenn Sie ein offenes Ohr, ein aufmunterndes Wort, eine helfende Hand
brauchen.  Bitte trauen Sie sich und rufen Sie im Pfarrbüro bei Frau Alexandra Steinwand unter 07454/2325 und Pfarrer Lokay oder bei Frau Carmen Wössner unter 07454/8271 an.
Außerdem freuen wir uns über Alle, die mithelfen wollen.

Änderung Gottesdienstzeiten
Bitte beachten Sie, dass ab August der Gottesdienst in Sulz am ersten Sonntag eines jeden Monats schon um 9.00 Uhr beginnt, das erste Mal am Sonntag, den 05. August 2018. Anlass ist die Bitte der Kirchengemeinde Sankt Stephanus in Leinstetten, die einmal im Monat, eben am ersten Sonntag, um 10.30 Uhr einen Gottesdienst feiern möchten. Diese Regelung ist vorläufig auf ein halbes Jahr beschränkt. Für den Kirchengemeinderat, Pfarrer Georg Lokay

Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten (Fortsetzung)
Wenn wir im Zuge unseres pastoralen Entwicklungsweges unsere Gemeindepraxis auf den Prüfstand stellen, könnten diese Fragen hilfreich sein:
-    Kommen bei dem, was wir tun, die Menschen mit der Botschaft Jesu in Berührung? (Wie missionarisch ist unsere Pastoral?)
-    Ist es für das Gelingen menschlichen Lebens und Zusammenlebens hilfreich? (Wie diakonisch ist unsere Pastoral?)
-    Tun wir, was wir tun, nur für andere oder mit den anderen (Objekt oder Subjekt?) und tun wir es ausreichend vernetzt und konzertiert? (wie dialogisch ist unsere Pastoral?)
-    Wird durch das, wie wir es gestalten, Gottes Nähre spürbar? (Wie sakramental ist unsere Pastoral?)

Fortsetzung
Die notwendigen Reformen unserer pastoralen Praxis werden nur gelingen, wenn sie vor Ort wirklich gewollt und unter Beteiligung möglichst Vieler konkretisiert werden.
Welche Veränderungen notwendig und hilfreich sind, welche Charismen es zu entdecken und ins Spiel zu bringen gibt, welche pastoralen Schwerpunkte den Bedürfnissen der Menschen entgegenkommen, welche Kooperationen in Frage kommen, welche Strukturen und Leitungsformen hilfreich sein können, welche Orte sich als Anknüpfungspunkte für ein pastorales Netzwerk anbieten, kann nur im jeweiligen Lebensraum entdeckt und entwickelt werden.

Fortsetzung
Die Diözesanleitung verordnet deshalb nicht ein fertiges, flächendeckendes Konzept, sondern ermutigt zu einem Entwicklungsweg mit großen Spielräumen und Experimentiermöglichkeiten aber auch mit einigen Richtungsanzeigen: Sie betont
-    die Option einer missionarischen, diakonischen, dialogischen und (im rechtverstandenen Sinne) sakramentalen Kirche
-    eine deutliche Orientierung an den geistlichen Haltungen „wertschätzen, erwarten, loslassen, vertrauen“
-    den Blick über den Kirchturm hinaus auf die Vielfalt vorhandener bzw. potentieller pastoraler Orte und die Notwendigkeit vernetzt zu denken und zu handeln.

Fortsetzung
Es geht in diesem Entwicklungsprozess also um folgende Fragen:
-    Was ist unser Auftrag als Kirche im Lebensraum unserer Seelsorgeeinheit
-    (unsere Vision von Kirche der Zukunft, unser Profil, unser Selbstverständnis)? Wie können wir Glaubensgemeinschaft so gestalten, dass sie noch deutlicher dem Auftrag Jesu entspricht, Gottes Nähe und Liebe erfahrbar werden zu lassen?
-    Was brauchen wir, was brauchen andere in ihrer jeweiligen Lebenssituation, um unseren Glauben noch deutlicher als Bereicherung unseres/ihres Lebens und Zusammenlebens zu entdecken? (Glaubensvertiefung, Glaubenserfahrung)

Fortsetzung
Es geht in diesem Entwicklungsprozess also um folgende Fragen:
•    Welche Haltungen bzw. Haltungsänderungen ergeben sich daraus bzw. sind dafür hilfreich? Wie kann die biblische Botschaft noch deutlicher als Lebensquelle entdeck werden? (Sie ist Gottes Liebeserklärung an diese Welt, an uns Menschen)
•    Welche Impulse aus dem Zweiten Vatikanum, aus unseren diözesanen Konzepten, aus der Weltkirche, aus den Botschaften unseres Papstes sind für unsere pastorale Praxis hilfreich?

(Fortsetzung)
Es geht in diesem Entwicklungsprozess also um folgende Fragen:
Welche Orte bieten sich an, um als Christen Gottes Nähe und Liebe erfahrbar werden zu lassen, andere an der Faszination unseres Glaubens teilhaben zu lassen, zum Gelingen menschlichen Lebens und Zusammenlebens beizutragen? (Kirche als Netzwerk; Entwicklung von einer „Komm her – zu einer Geh-hin“ – Struktur; Kirche der Zukunft: Eher Zelt als Burg, eher Herberge als Vereinsheim, eher Rettungsstation als Clubhaus).

(Fortsetzung)
Es geht in diesem Entwicklungsprozess also um folgende Fragen:
•    Welche Charismen können wir entdecken, die zu fördern und ins Spiel zu bringen, ein ganz wichtiger Auftrag pastoralen Handelns ist?
•    Welche Kooperationspartner wollen wir in den Blick nehmen, um Synergieeffekte und Arbeitsteilung zu ermöglichen und Verdoppelungen zu vermeiden?

(Fortsetzung)
Es geht in diesem Entwicklungsprozess also um folgende Fragen:
•    Welche Organisationsformen und Leitungsstrukturen sind hilfreich, um unsere Vorstellungen von Kirche der Zukunft zu verwirklichen?
•    Was wollen wir künftig sein lassen bzw. reduzieren, weil es uns überfordert, nicht mehr lebensfähig ist, von anderen gut geleistet wird oder weil es nicht dem Reich Gottes dient?
Es geht in diesem Prozess nicht um „Aktivismusvermehrung“, sondern darum, was wir mit mehr Freude, Gelassenheit und Begeisterung tun, mehr Ausstrahlung zu gewinnen, Gott selber mehr zur Wirkung kommen zu lassen.

Nachruf Pfarrer. i. R. Alfons Gleißner
Diese Woche hat uns die Nachricht erreicht, dass unser ehemaliger Pfarrer Alfons Gleißner verstorben ist. Pfarrer Gleißner, geb. 1938, wurde 1968 zum Priester geweiht und war von 1972 -1975 leitender Pfarrer unserer Kirchengemeinde in Sulz.1975 wechselte er in die Kirchengemeinde Tamm bei Ludwigsburg.
Vielen Älteren von uns ist Pfarrer Gleißner noch in guter Erinnerung. Bewegt vom Geist und den Aufbrüchen des Zweiten Vatikanischen Konzils, hat er auch in unserer Kirchengemeinde viel bewegt und angestoßen. Dabei war ihm eine demokratisch geprägte Kirche, die mit und bei den Menschen ist, wichtig.
Noch bis zuletzt hatte Pfarrer Gleißner Kontakte zu einigen Mitgliedern unserer Kirchengemeinde. Sein letzter Besuch in Sulz war 2014 aufgrund des Jubiläums und der Verabschiedung unseres damaligen Mesners Alois Becker, den er 40 Jahre zuvor für dieses wichtige Amt gewinnen konnte.
Seinen Altersruhesitz hatte Pfarrer Gleißner in Kressbronn am Bodensee. Am 05.07. ist er im Hospiz in Ravensburg friedlich eingeschlafen. Am 09.07. wurde er auf dem alten Friedhof in Kressbronn beigesetzt.
Als Kirchengemeinde möchten wir in diesem Nachruf unsere Trauer bekunden und Pfarrer Gleißner für all das danken, was er in Sulz als Seelsorger für die Menschen getan und auf den Weg gebracht hat. Den Angehörigen von Pfarrer Gleißner gilt unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und für ihn beten. Möge er in Frieden ruhen.

Urlaub Pfarrer Lokay
Vom 01. Juli bis 31. Juli 2020 befindet sich Pfarrer Lokay im Urlaub. Die Gottesdienste am Sonntag finden wie gewohnt statt. Die Werktagsgottesdienste fallen im Juli aus.

Beichtmöglichkeit
nach Rücksprache mit Pfarrer Lokay möglich.

Änderung Gottesdienstzeiten Sulz / Leinstetten
Bitte beachten Sie, dass ab August der Gottesdienst in Sulz am ersten Sonntag eines jeden Monats schon um 9.00 Uhr beginnt, das erste Mal am Sonntag, den 05. August 2018. Anlass ist die Bitte der Kirchengemeinde Sankt Stephanus in Leinstetten, die einmal im Monat, eben am ersten Sonntag, um 10.30 Uhr einen Gottesdienst feiern möchten. Diese Regelung ist vorläufig auf ein halbes Jahr beschränkt. Für die Kirchengemeinderäte, Pfarrer Georg Lokay

Seelsorgeeinheit 11 St. Jakobus

wird vertreten durch
Pfarrer Georg Lokay

Anschrift:
Katholisches Pfarramt St. Johannes Evangelist
Juliusstr. 2
72172 Sulz am Neckar
Tel. 07454 / 2325
Fax 07454 / 8780102
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Internet: www.kirchengemeinde-sulz-voehringen.de


Inhaltlich verantwortlich für diesen Internet-Auftritt: Redaktionsteam
Markus Steppacher (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.)
in Zusammenarbeit mit dem Gemeinsamen Ausschuss der Seelsorgeeinheit

 

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Gewählter Vorsitzender: Jan-Peter Hohloch
Vertreterin: Carmen Wössner

 

Homepage: www.kirchengemeinde-sulz-voehringen.de

 

Aktuelle Meldungen aus Sulz